Genel

Das Andreaskreuz Teil 3

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Das Andreaskreuz Teil 3Über eine Stunde später hörte Tom Angie die Treppe hoch kommen und gleich darauf wie sie das Zimmer betrat. “na mein Lieber bist du bereit für eine weitere Lektion?“ fragte sie Ihn und löste dabei die Klammern an seinen  Brustwarzen. Tom zog vor Schmerz die Luft ein als dass Blut plötzlich wieder in seine Nippel floss und flüsterte „Ja Herrin“.  Als nächstes nahm Angie ihm die Gewichte ab die seinen Sack ganz schön gedehnt hatten und auch hier kam der wirklich schmerzhafte Teil erstbeim Entspannen. Tom bäumte sich etwas auf und presste die Lippen zusammen um nicht ein lautes Aua hinaus zu schreien.Zum Schluss öffnete seine Herrin das Ventil an der Saugglocke und nahm sie ab.Dieses Mal war es ein angenehmes Gefühl als der Sog weg wahr und der Druck um seien Schwanz nachliess. Sein Penis war nun ca. ein Drittel gewachsen und seine Vorhaut war dick geschwollen durch das Blut das vom Vakuum angesaugt worden war.  Angie hatay escort schob Tom die Augenbinde nach Oben und flüsterte ihm ins Ohr „wir machen jetzt etwas neues ein sogenanntes Tunnelspiel“. Tom konnte sich nichts darunter vorstellen runzelte die Stirn und schaute sie fragend an.  Aber Angie erklärte ihm dies sei eine kleine Folter bei der es kein Zurück gebe, also wie in einem Strassentunnel, wen man einmal eingefahren ist gibt es nur noch eine Richtung. Nun verstand  Tom zwar das Prinzip aber er wusste immer noch nicht was sie mit ihm vorhatte, darum schaute er sie immer noch fragend an.Angie sah seinen Blick, schob ihm das Tuch wieder über die Augen und Flüsterte ihm zu „lass dich überraschen“. Dann holte sie ein kleines Briefchen aus dem Nachttisch, es war das Muster einer Sportsalbe mit kühlender Wirkung. Sie riss es auf, drückte etwas Salbe auf ihre rechte Hand und fing an seinen Schwanz damit einzuschmieren. Tom spürte sofort escort hatay die kühlende Wirkung, es war nach der langen Tortur mit der Saugglocke ein angenehmes Gefühl und er stöhnte erleichtert auf.Doch schon nach kurzer Zeit verwandelte sich die wohlige kälte in ein immer stärker werdendes Brennen und als Angie anfing etwas  von der Creme an seine Rosette zu schmieren wusste er das dies keine sehr angenehme Session werden würde.Mit einem teuflischen  Grinsen drückte Angie nun noch den letzten Rest der Salbe aus dem Tütchen, bestrich damit ihren Zeigfinger und schob diesen Tom in sein Loch.Auch hier trat die Wirkung nicht sofort ein,  ganz langsam verwandelte sich die Kälte in ein Brennen das immer stärker wurde und Tom hatte das Gefühl er hätte einen Einlauf mit Chillisauce bekommen.  Auch fing er an zu schwitzen und die ersten Tropfen bildeten sich auf seiner Stirn. Zwar konnte Angie die ganze Sache nicht rückgängig machen doch brachte hatay escort bayan ihm etwas Erleichterung in dem sie zärtlich seinen Penis massierte und ihn ganz genau beobachtete. Sie wusste dass die Wirkung nach ca. 20 Minuten langsam nachlassen würde und versuchte den Handjopp so zu timen das er etwa zu diesemZeitpunkt abspritzen würde.Für Tom war es eine unglaubliche Reise der Empfindungen, Schmerz, Lust, heiss, kalt, dass Brennen in seinem Arschloch und gleichzeitig die Schwanzmassage von Angie die ihn langsam immer schneller gegen den Höhepunkt wichste raubten ihm fast das Bewusstsein.Mit einem krächzenden Aaaaaaa…….  entlud er seinen Samen und spritzte die volle Ladung in Angies Hand, die das Sperma auffing und dann  Ihre Hände an seiner Brust abwischte.Als sie Ihn losband musste sie Tom stützen sonst wäre er nach dieser stunden langen Behandlung einfach zusammen geklappt. Sie half ihm ins Bad und sie stellte sich gemeinsam unter die Dusche. Als sie sich abgetrocknet hatten gingen sie zusammen zurück ins Schlafzimmer legten sich ins Bett. Nach dem Tom ihr einen langen Kuss gab und ihr versicherte wie sehr er sie Liebe schlief er sofort ein.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

You may also like...

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir