Genel

Meine heiße Frau wird von dem Riesenschwanz meines

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ass

Meine heiße Frau wird von dem Riesenschwanz meinesMeine Frau und ich sind schon seit vielen Jahren zusammen. Es ist Langeweile eingekehrt im Bett. Ob es an meinem kleinen Schwanz (12 x 3) liegt oder an was anderem, ich weiss es nicht. Mittlerweile erregt es sich sehr, wenn meine Frau mal von einem anderen Mann oder mehreren Männern gefickt werden würde. Sie müssten allerdings große Schwänze haben. Vor allem müssten sie deutlich grössere Schwänze als ich haben, was aber mit meinem etwas unterdurchschnittlichen Format nicht zu schwer sein sollte. Ich habe eine leichte Bi Neigung und würde den oder die Männer oral vorbereiten, ihnen die Schwänze blasen, so dass sie meine Frau geil durchficken können.Ihre Muschi ist sehr eng, glatt rasiert und sehr feucht – einfach perfekt. Mein kleiner Schwanz geht am Anfang mit Mühe rein, wie würde es bei einem Grosschwanz sein? Ich glaube auch, dass sie nicht sonderlich tief ist. Manchmal spüre ich das Ende ihrer Muschi, aber besonders ist wirklich, dass sie so eng ist. Manchmal denke ich, dass ich sie noch einmal entjungfere.Es kündigte sich einer meiner alten Schulkameraden an, einen Abend mal zu uns zu kommen. Ich wusste aus vergangenen Tagen, dass er einen echt großen Schwanz hat. Er war nicht nur unheimlich lang, sondern sehr dick und hatte eine Apfelsinen große Eichel. Mich erregte es ungemein daran zu denken, wie er meine Frau ficken könnte.Wir aßen gemeinsam, im Anschluss wurde meine Frau müde und ging ins Bett. Nach einigen Bieren zu zweit fragte ich meinen Freund, ob er mal wieder ficken möchte und dafür meine Frau nehmen mag. Er fragte, ob ich es ihr nicht besorgen könnte und ob sie denn sein Monster abkönnte. “Du weisst ja, was da für nen Teil hängt.” “Ich fand deinen Schwanz schon immer geil, hab ihn aber nie im Einsatz gesehen. Lass es uns probieren.”Gesagt, getan, wir gingen hoch. Sie döste bereits. Wir zogen uns beide nackt aus. Er lachte, als er meinen Schwanz sah. “Er ist nicht grösser geworden, immer noch so klein wie früher.” Er kuschelte sich an sie und fing an, ihre Titten zu kneten. Sie wachte auf und maulte uns an. Ich sagte ihr, dass es meine Idee war und es mein Traum ist, sie mal von einem anderen Schwanz ficken zu lassen. “Ich will das nicht”, sagte meine Frau. “Du weisst doch, das ich mich nicht für andere Männer interessiere. Willst du wirklich, dass deine Ehefrau, die seit Jahren keinen anderen Schwanz in sich hatte, von einem anderen Mann genommen wird?” “Hmmm…. ja, ich fände es schon geil.” “Wenn es dein grosser Traum ist, so werde ich es für dich versuchen.” Währenddessen spielte mein Freund an ihr herum und sie begann sich zu entspannen. Sie zog sich aus, legte sich auf den Rücken und spreizte die Beine. Mein Freund steckte ihr einen Finger in die Muschi und meinte: “oh mann, du bist ja eng. Ob mein Monster in dich reingeht.” Erst jetzt bemerkte sie, was da für ein Hammer hängt.”Er wird mich zerreissen. Ich bin nur den kleinen von meinem Mann gewöhnt und deswegen ist meine Muschi so eng. Deiner ist so riesig und vor allem so dick. Mein Loch ist so eng und klein.” “Das wird sich gleich ändern. Ich werde dir dein Loch stopfen bis an deine Gebärmutter. Und im Anschluss wirst du deinen Mann nicht mehr spüren wie früher und dich nur noch nach meinem Schwanz sehnen. Selbst wenn er sich die größte Mühe geben wird, sein Penis ist einfach zu klein, um dich jemals wieder zu beglücken.”Er setzte nun seinen Schwanz an die Muschi und drückte. bursa escort Er begann sich nur leicht in sie hineinzuschieben. Sie brüllte:”ahhh, so was habe ich nie gespürt. Dein Penis ist so gigantisch.” Er setzte kurz ab, um dann wieder Druck auf ihr Loch auszuüben. Die Eichel verschwand. Sie schaute ihn verliebt und mit glasigen Augen an. Sie begann ihn herzlich zu küssen. Mein Freund schob seinen Schwanz immer tiefer in meine Ehefrau rein, mit jedem Stoß 1-2 Zentimter. Er began sie langsam zu stossen und penetrieren. “Oh Gott, nicht so tief, nicht so schnell… Komm näher zu mir, schieb ihn mir rein…” Er war jetzt etwas mehr als die Hälfte der Schaftlänge eingedrungen. Die Schamlippen waren bis zum Äußersten gespannt. Sie waren kurz davor, zu reissen, aber durch die enorme Feuchte ging es noch. Er schob ihr sein Monster immer tiefer in die Fotze. Sie stöhnte und stöhnte: “So einen Schwanz hatte ich noch nie. Ist das geil. Fick mich. Dehn mich auf. Er ist so lang. Er ist so tief in mir und er ist so unglaublich dick.” Sie war kurz davor zu heulen aufgrund der Geilheit und des Schmerzes. Er schob ihn immer weiter und weiter in sie rein. Er hatte den Punkt überschritten, an dem bisher noch kein Mann war. Nur mein Freund war bisher so tief in meine Frau eingedrungen, weder ich noch ein Ex-Freund. Noch schaute ein Teil seines Schwanzes raus, es war wirklich ein Monster. Er konnte wirklich jede Frau glücklich machen damit. Er war nun bestimmt schon 20cm in sie eingedrungen, ich wusste garnicht, dass sie so viel aufnehmen konnte. “So tief in mir war noch nie ein Mann gewesen. Es ist so unglaublich schön, dich so in mir zu spüren. Ich wünschte, du würdest ihn nicht mehr aus mir rausziehen. Die Schwänze meiner anderen Ex-Freunde waren zwar auch alle viel größer als von meinem Mann, aber du hast den Grössten. Mein Mann hat den mit Abstand kleinsten Penis. Er konnte mich noch nie richtig ficken und befriedigen. Aber nun bist du ja da.” Im Suff hatte sie mir schon mal erzählt, dass ihre Ex-Freunde sie immer so geil gefickt hätten und ich einfach zu klein wäre. Vor allem einer hatte es ihr immer richtig geil besorgt. Er hatte auch einen Mörderschwanz und er hat sie halb kaputt gefickt. Er ist immer hinten angestoßen und hat stundenlang sie durchgefickt. Einmal sind dann 5 Kumpels von ihm gekommen und sie wurde gangbang von allen durchgenommen. Sie musste ihnen die Schwänze auslutschen und sie musste sie auch mit ihrem engen Arsch bedienen. Die haben sie die ganze Nacht missbraucht. Zum Schluss wurde sie auch gleichzeitig in den Arsch und in die Fotze gefickt. Das wurde ihr dann zu viel, auch wenn es wohl mega geil für sie war. Aber das ist eine andere Geschichte.Er zog seinen Schwanz kurz aus der ehemals engen Scheide meiner Frau raus. Die Muschi stand nun weit offen, so weit auf, dass ich die Wände nicht mehr berühren könnte, wenn ich meinen Schwanz reingesteckt hätte. Nun war es soweit, ich konnte sie nie wieder glücklich machen. Er stiess wieder zu und sie stöhnte tief. “Du fickst viel besser als mein Mann. Dein Schwanz ist viel geiler und so viel größer. Und vor allem so viel dicker. Oh mein Gott, fühlst du dich gut an. Fick mich tief und fest.” “Soll ich dich ab sofort häufiger ficken?” “Wann immer du willst. Lass mich deine Geliebte sein. Meine Löcher stehen dir ab sofort immer zur Verfügung.” “Deinen Mann wirst du mit seinem kleinen Wurm nicht mehr brauchen, nur noch mein bestes Stück.” Sie sah meinen bursa escort bayan etwas traurigen Blick und sprach:”Du wolltest es so. Nun werde ich mal richtig gefickt von einem Riesenschwanz. Mit deinem kleinen Kinderpimmel kannst du mich nicht mehr glücklich machen. Konntest du übrigens noch nie. Zum Dank kannst du deinem Freund mal einen blasen.” Er zog seinen Riesen aus meiner Frau.Ich drehe mich zu meinem Freund und ging vor ihm auf die Knie. Ich begann seinen Schwanz zu lecken. Das erste Mal. Er war riesig! So dick und schwer. Ich war immer noch verwundert, wie dieses Teil in meine Frau passte. Ich bekam ihn kaum in den Mund, so groß wie er war. Ich versuche ihn tief in mein Mund zu nehmen. Nichht mal die Hälfte passte rein und ich war kurz vorm Spucken. Ich kraulte ihm dabei seine grossen Eier. Die Stange war sehr hart. “Nimm den Schwanz deines Freundes und steck ihn mir noch einmal rein.”Ich nahm den Pimmel in die Hand. Meine Frau kniete sich hin und steckte gierig ihren Po raus. Ich setzte seine Rieseneichel an ihr Scheidenloch. Stück für Stück bohrte sich der gigantische Schwanz in die Frau meiner Träume. Meine Frau konnte kaum atmen. Mit angehaltener Luft genoß sie jeden Zentimeter Schwanz, der ihren Unterleib ausfüllte. Dann ging sie wieder ein Stück nach vorn und dann wieder zurück. Als er wieder fast ganz drin war, fing sie an sich hin und her zu bewegen. Sie fickte langsam die Latte ab. Sie gewöhnte sich wieder an die Ausmaße und dehnte ihr Loch, um ihn dann mit einem Ruck bis zum Anschlag empfangen zu können. Dann fickte auch mein Freund los und meine Frau sah extrem angestrengt aus. Sie japste nach Luft und stöhnte so laut, wie ich es noch nie von ihr gehört hatte. Meine Frau bekam bei dem harten Geficke mehrere ungeheure Orgasmen. Sie schrie und windete sich. Einmal lief ihr sogar Spucke aus dem Mund. Das war ihr alles egal. Sie hatte im Kopf völlig abgeschaltet und ließ sich so durchnehmen, wie noch nie in ihrem Leben.Mein Frau brauchte einen Stellungswechsel, legte sich auf den Rücken und winkelte die Beine an. Sie zog die Beine mit den Händen an und schaute gierig zu meinen Freund. “Steck ihn ganz tief rein bis an meine Gebärmutter. Fick mich wieder!” Er beugte sich über sie und setzte seine Rieseneichel an. Erneut passte sie nur mit Mühe in meine Frau. Mann, war der dick. Wie eine 0.5 Liter Flasche Bier. Durch die angewinkelten Beine war ihre Muschi noch enger als sonst schon. Sie hatte wieder Schmerzen, aber fasste seinen knackigen Arsch mit beiden Händen an und schob sich ihm entgegen. “”Du kommst jetzt häufiger zu mir! Du bist so tief in mir und mir so nah. Nimm mich als deine Frau wie es dir gefällt.” Aufgrund ihrer liebevollen Worte stiess er sie nun sehr liebevoll – fast wie ein Ehepaar sehr gefühlvoll. Auch wenn ich eifersüchtig wurde, wenn ich sah, welche Gefühle diese Prachtriemen in ihr hervorriefen, fand ich mich mit meiner Situation ab und genoß es, zu sehen, wie das harte Fleisch meine geliebte Frau penetrierte. „Es ist sooooo geil… Ich platze gleich… Ich habe das Gefühl, der zerfickt mich… Wirklich… Aber ich kann und will nicht, dass er aufhört… Er soll weiter ficken… Mir tief reinficken… Jaaaa..hörst du…Fick mir richtig rein… Fick mir tief rein…“ Sie war außer Rand und Band. „Ja, ich ficke dich durch du geiles Biest. Ich ficke dich richtig durch…“Mein Freund grunzte, als er meine Frau seine Unmengen an Sperma tief in ihre Muschi ballerte. escort bursa Nach einer gefühlten Ewigkeit zog er schnell und ohne Zärtlichkeit seinen Schwanz aus ihr. Ihr Loch war gerade weit entfernt davon so perfekt, eng und unbenutzt aus zu sehen wie sonst. Hoffentlich wird das wieder, dachte ich. „Ich kann nicht mehr“, stammelte sie und rang nach Luft. Aus ihrer Fotze lief eine Menge Sperma. „Leg dich vor mich hin und lecke meine Muschi sauber“, sagte sie. Ohne weitere Fragen zu stellen kroch ich zu ihr rüber und fing an, sie zu lecken. Es stieß mir ein Geruch von Sperma und Muschischleim entgegen. Sie drückte mir ihre weit geöffnete und pochende Scheide aufs Gesicht. “Leck das Sperma von deinem Freund auf und schluck es runter. Du wolltest es doch. Mach mir meine Muschi sauber.” Sie war sehr feucht und es war eine riesige Menge.Zu mir gewand sagte sie:”ich werde ab sofort grössere Schwänze brauchen, nicht mehr deinen kleinen. Ich werde dich nicht mehr so wie früher spüren. Mal schauen, wann ich dich wieder ranlasse. Kannst du mir jetzt bitte einen Gefallen tun und heute auf der Coach schlafen? Er soll mich ganz alleine haben. Ich will diesen Schwanz heute Nacht noch alleine ficken und mit ihm kuscheln. Geh jetzt bitte aus dem Schlafzimmer und mach die Tür von draussen zu. Aber du kannst mich ja mit Sicherheit hören, Schatz!”Ich trottete aus dem Schlafzimmer, völlig verwirrt und wusste nicht, was ich angestellt hatte. Ich legte mich auf die Coach und konnte nicht schlafen.Ca. 30 Minuten später kam mein Freund zu mir und stellte sich vor mich. “Hat es dir gefallen? Magst du meinen Schwanz?” Er war immer noch nackt und sein Teil hing groß und schwer vor ihm. Es war noch feucht von meiner Frau. “Sie ist gleich eingeschlafen, aber mein Schwanz ist noch nicht sauber. Geh auf die Knie und leck ihn sauber.” Missmutig gehorchte ich und ging auf die Knie. mein Mund kam dem Riesen näher und ich begann ihn in die Hnad zu nehmen und zu lecken. Ich nahm seine Eichel in den Mund und saugte vorsichtig daran. Der Schwellkörper wurde wieder etwas härter. Ich versuchte ihn tiefer in den Mund zu nehmen und schaffte knapp mehr als die Hälfte, da er noch nicht ganz steif war. Er legte seine starken beiden Hände an meinen Hinterkopf und drückte meinen Mund auf seinen Schwanz. Er stiess am Zäpfchen hinten an und ich musste fast würgen. “Das müssen wir aber noch üben. Du musst lernen, ihn ganz zu verschlucken. Ich will deine Kehle ficken.” Er begann, meinen Mund zu ficken und nach zwei Minuten spritzte er in meinen Mund. Er spritzte bestimmt 6 -7 Schübe in mich und ich musste es alles schlucken. Es schmeckte nicht, aber er zwang mich es zu tun. Übrigens: “ich werde jetzt häufiger kommen und deine Frau ficken. Du kannst sie weiterhin lecken, aber Du wirst sie ab sofort nicht mehr ficken, das wird meine Aufgabe sein. Wir müssen zudem ihr Arschloch vorbereiten, damit mein Schwanz auch in ihr hinteres Loch passt. Die Fotze wird irgendwann zu breit sein, um richtig Spaß zu haben. Leck ihr das Arschloch mit der Zunge aus und dehn sie mit deinen Fingern. Aber auch da ist es dir verboten, deinen Schwanz reinzustecken. Gehorscht du nicht, muss ich dir einen Peniskäfig anlegen und du weißt, dass ich kräftiger bin.”Nachdem ich seinen Schwanz sauber lecken musste, ging er wieder hoch und legte sich in mein Ehebett zu meiner Ehefrau. Er kuschelte sich eng von hinen an sie, legte seinen Schwanz zwischen ihre Arschbacken und umarmte sie, so dass er ihre geilen Titten in die Hand nehmen konnte. Sie kuschelte sich liebevoll an ihn und schlief wieder ein.Ich blieb auf der Coach liegen, wie sollte es weitergehen? Wollte ich das so, was heute passierte?

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

You may also like...

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir