Genel

shopping letzter teil

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

shopping letzter teilKaum hat sich Diana gereinigt und sich angezogen klingelte es an der Tür. In Ihrem Sommerkleid ging sie zur Tür. Sie rückte ihren pushup und ihr Kleid zurecht und öffnete in der Annahme das es ihr Ingo war die Tür. Doch vor Ihr stand der kleine Herr Abtschei. Diana versuchte die Tür zu zudrücken doch sein Fuss stand dazwischen. Er drückte die Tür auf und presste sie in den Raum. Dann schloss er die Tür. Was soll das Herr Abtschei zetert Diana erbost los. Er sagt nicht sondern schaut sie nur aus seinen kleinen dunklen Augen an. Dreh dich um sagt er. Doch Diana sagt nur hau ab du hast mir nichts zu sagen. Herr Abtschei nam wortlos sein Handy und wählte eine Nummer. „Wie sie gesagt haben“ sprach er hinein. Dann gab er Diana das Handy. „Was bildest Du dir ein“ war ihr schnaubender Chef zu hören. „Du willst also wirklich das deine Verwandtschaft weiß was du so machst. Ok wie du willst.“ Diana geht dazwischen.“nein bitte“ „wenn ich noch einen Anruf bekomme war es deine Entscheidung“ damit legte Ihr Boss auf. Diana legte das Handy in die ausgestreckte Hand von Herrn Abtschei. Er geht immer noch wortlos um sie herum und klemmt den Saum ihres Kleides hinter das Gummi von String. Deutlich spürt Diana wie ihr unterer Teil das Hintern frei liegt. Tausend Gedanken gehen ihr durch den Kopf. Wie komme ich nur aus der Situation raus. Er öffnet die Tür, fasst Ihre Hand und zieht sie hinter sich her. Diana ist auf ihren hohen Schuhen fast 2 Köpfe größer als er. „geh neben mir wie Freundin“ sagt er. Er zieht die Tür ins Schloss und beide gehen wie ein Pärchen durch die Nachbarschaft. Die Angst tekirdağ escort so gesehen zu werden schnürt Diana den Hals zu. Bald biegen Sie ab und gehen vor der heruntergekommenen Dorfkneipe entlang. Aufgrund der Hitze stehen 4 Männer an Stehtischen draussen. 2 von ihnen hat Diana schon einmal beim Strassenfest gesehen da sie die Typen aber immer als asozial angesehen hat kennt sie nicht einmal ihre Namen. „Hey Abdul was machst du mit der Nachbarin hier?“ grölen Sie Ihnen leicht angetrunken entgegen. Herr Abtschei geht zu ihnen entgegen. Er muss Diana leicht hinter sich her ziehen. Als er vor Ihnen steht sagt er „Ja,Ja kleine arrogante Nachbarin sie. Ich denke will sich entschuldigen“ Er schaut Diana an und zeigt auf sein handy.„Schlampe dreh dich um“ zögernd macht es Diana und die Typen staunen nicht schlecht als Sie Ihren Hintern sehen können.„Stell dich breitbeinig hin und beug dich vor“ Als Diana nichts macht schlägt er Ihr auf den Po und zeigt erneut das handy und beginnt eine Nummer einzutippen.Sofort Stellt sich Diana in Position.„Bleib so du Sau“ sagt er und verschwindet in der Gaststätte.Kurze Zeit später kommt er mit einem Tablett zurück. Diana hat sich in der Zeit vor Angst nicht bewegt. Er verteil eine Runde Bier und geht mit einer Schale zu Diana. Langsam lässt er Öl aus der Schale auf ihren Po tropfen. Diana merkt wie er das Öl verreibt und dabei rutschen seine Finger immer wieder unter Ihren string und durch ihre Muschi. „Bitte lass mich gehen“ fleht sie. Immer mehr Öl landet auf Ihr und läuft auch ihre Beine herunter. Herr Abtschei ignoriert sie komplett. Er geht tekirdağ escort bayan mit der leeren Schüssel zum Tisch zurück und stellt sie auf das Tablett. Zusammen mit den Biergläsern gibt er das Tablett Diana.„Bring es zurück die Schlampe“ sagt er. Als Diana sich auf den Weg zum Eingang macht sagt er „Nutz das Nebenfenster. Und er zeigt zur Hausseite.Diana geht zu dem Fenster. Bei jeder Bewegung rutscht Ihr Slip durch das Öl immer tiefer in ihre Fotze.Das Fenster war ein Schiebefenster das als hüfthohe Durchreiche diente. Der Fenstersims war mit dicken Teppich ausgelegt damit das Leergut nicht zerbricht. Diana steckt ihren Oberkörper in den Raum. Es braucht etwas Zeit bis sich Ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnen und sie den schmierigen Wirt und den fetten Koch erkennt. Der Wirt will ihr das Tablett abnehmen, doch stattdessen fasst er Ihr Handgelenke und zieht sie in den Raum. Erst ihr Becken an der Hauswand stoppt ihren Vorwärtsdrang. Unfähig etwas zu sagen schaut sie ihn aus grossen Augen an als der Koch ihr das Tablett abnimmt und ihre Handgelenke mit Panzerband umwickelt und an dem alten Gussheißkörper befestigt.„Was soll das“ fragt Diana schockiert. Doch die beiden grinsen nur als sie das Milchglasfenster bis auf ihren Rücken zuschieben. „Ihr Schweine“ begehrt Diana auf doch wortlos schiebt ihr der Wirt einen Lappen in den Mund.Da spürt sie auch schon wie ihr draussen der Slip ausgezogen wird. Kurz darauf gleitet der erste Schwanz dank das Öls problemlos in sie. Den Schreck stöhnt Diana in den Lappen. Kurz darauf wird sie hart gestoßen und sie merkt wie sich jemand in escort tekirdağ ihr ergießt. „niscw owne Gummi“ stöhnt sie. Nach etwa 30 Minuten und mindestens 6 Schwänzen kommt Herr Abtschei in den Raum. „So du Sau ich habe grade mit Boss gesprochen und er hat ein einsehen mit dir. Er will Abschluss Video von dir wo er sieht das du das hier willst. Dann du kannst wieder normal leben“. Diana nickt erleichtert währen sie weiter gefickt wird. Der Gastwirt zieht ihr den Knebel raus. Schwer atmet Diana als sie sieht das der Abtschei sein Handy auf sie richtet legt sie los.Direkt schaut sie in die Kamera. „Hallo, ich bin Diana und ich mache das hier aus freiem Willen. Ihr kopf ruckt vor als der nächste in sie eindringt. Ich stehe drauf fixiert und benutzt zu werden.“ Der Koch schiebt das Fenster hoch, im Hintergrund sind einige Männer zu sehen. „Los fickt mich hart ihr Schweine“ dann taucht der Koch im Sichtfeld auf und drückt Diana seinen Schwanz in dem Mund. Gnadenlos benutzt er sie währen sich die Typen hinten weiter abwechseln. Als er kommt tropft das Sperma aus Dianas Mund. Nach etwas 20 Minuten war dann auch der letzte Fertig.Diana wurde los gemacht und Herr Abtschei hilft ihr aus dem Fenster. „Ist es jetzt vorbei“ fragt Sie ihn.„Ja klar mein Neffe bringt dich nach hause“ Er schiebt sie zu einem 3er BMW. Diana steigt erleichtert ein und nickt erschöpft ein. Unsanft wird sie geweckt. „Hey Raus schlampe“ Erschrocken schaut sie sich um. Sie stehen in einer Seitenstrasse. Ihre Tür wird aufgerissen und Diana wird herausgezogen. „Ich soll dir sagen es ist Sontag und die ersten 200 Euro sind für meinen Onkel.“ der Wagen für los und Diana ging mit hängenden Kopf an den Strassenrand. Jetzt hatte sich ihr leben für immer geändert. Als der erste Wagen langsam heran rollt zieht sie Ihr Sommerkleid herunter und zeigt ihren Busen während Sie den Typen anlächelt….

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

You may also like...

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir